Samstag 20.07.2019

Am Samstagmorgen haben die Teilnehmer noch vor dem Frühstück alle ihre Sachen gepackt und die Koffer schon neben dem Esszelt platziert. Nach einem feinen Frühstück ging wurde der Zeltplatz schon Grossteils aufgeräumt und abgebaut. Die Kinder haben tatkräftig mitgeholfen und so konnten wir schon alle Kinderzelte, die Dusche, den Sarasani und vieles mehr schon aufräumen und schon viel Material zurück auf die Wagen verstauen.

Auf dem Lagerplatz assen wir dann noch unser Lunch und machten uns in Gruppen wieder auf den Heimweg. Die Kleinsten durften zuerst abfahren, während die Grossen noch ein wenig weiterhalfen den Platz aufzuräumen.

Der Nachhauseweg war zum Glück nicht mehr so streng wie der Hinweg, da es viel mehr abwärts ging. Trotzdem kamen alle Kinder müde im Pfarreiheim Tobel an und durften dort noch den letzten Teil von Mircos Geschichte hören. Danach spielten wir noch ein paar Spiele, währendem schon die ersten Eltern ankamen um ihre Kinder abzuholen. Nach der Fundkiste und einem grossen Tschüsskreis durften die Kinder ihren Eltern wieder Hallo sagen und mit ihnen nach Hause gehen. Das Sola 2019 war super und wir sind alle froh, ist alles so super gelaufen und dass wir keinerlei Unfälle hatten. Wir freuen uns schon aufs Sola 2020.>>